• Reservieren und abholen
  • Nach Hause liefern
Märklin

Märklin – seit 160 Jahren schnurren Modelleisenbahnen durch die Wohnzimmer

Als die Gebrüder Märklin im Jahr 1891 auf einer Messe in Leipzig eine kleine Miniatureisenbahn präsentierten, dachten sie nicht im Traum daran, dass sie damit Spielzeuggeschichte schreiben würden. Seit diesem Tag hat sich das Leben Millionen von Vätern und Kindern geändert. Endlich konnten sich Väter und Kinder in einer Sprache verständigen. Die Marke entwickelte noch einige weiteren Spielideen wie Dampfmaschinen, Karussells etc., jedoch wurde schnell die Modelleisenbahn zum Renner im Unternehmen. In manchen Familien wird eine Märklin Eisenbahn nur zu Weihnachten aufgebaut. In anderen Haushalten ist die Miniaturbahn der Mittelpunkt des Familienlebens. Ob auf dem Fußboden, auf dem Dachboden oder auf dem Küchentisch, Eisenbahnen von Märklin in verschiedenen Spurweiten rattern und dampfen weltweit durch die Wohnungen.

Wissenswertes über Märklin

Kinderaugen werden größer und Männerherzen schlagen schneller, wenn eine Märklin Lok schnaufend und pfeifend Waggons durch eine Miniaturlandschaft zieht. Wer in Spielzeugeisenbahnen der Marke investiert, der schafft Spielfreude bis ins hohe Alter und für die nächsten Generationen. Nicht selten werden Märklin Bahnen vom Vater an den Sohn weitergegeben. Wird der Nachwuchs ebenfalls vom Eisenbahnfieber erfasst, zögert er nicht lange, um die Bahn auf den neusten Stand zu bringen. Analoge Eisenbahnen werden in digitale Ausführungen umgeformt oder einfach im alten Stil weiterbetrieben. Märklin H0-Digital-Loks und analoge Eisenbahnanlagen lassen sich vielfach problemlos auf eine moderne Digitalsteuerung umstellen. Somit bleibt der Modelleisenbahnfan technisch je nach Belieben immer up to date.

Schon Kids ab 6 Jahren bauen die erste Märklin Modelleisenbahn zu Hause auf. Mit der Märklin Start up in der Spur H0 stehen komplette Einsteiger-Sets in verschiedenen Variationen zur Auswahl. Beim Spielen mit einer H0-Bahn treffen sich nicht selten Vater und Sohn auf Augenhöhe. Es wird an den Eisenbahnanlagen gebastelt, gestaltet, umgebaut und gesteuert. Aus einem H0-Starter-Set kann schnell eine Modelleisenbahnwunderlandschaft werden. Bausteinzüge zum Bau eigener Güterzüge, Feuerwehrzüge oder eine lustige Jim Knopf Bahn stehen zur Auswahl. Mit dem Power Control Stick, inklusive einer Fernbedienung mit Geschwindigkeitsregulierung und Lichtfunktion, steuern Väter und Kinder Eisenbahnen durch selbst konstruierte Fantasielandschaften.

Auch an die Allerkleinsten hat die Modelleisenbahnmarke gedacht. Mit dem Modell Märklin my world bauen schon 3-jährige Modelleisenbahnanlagen zusammen. Auch in dieser Ausführung fehlt es an keinem Zubehör. Flughafen, Feuerwehr oder Bauernhöfe lassen sich einfach, vielleicht am Anfang noch mit Papis Hilfe, durch die kleinen Eisenbahner ganz nach Belieben aufbauen. Der kognitive Lerneffekt paar sich hier mit Spiel und Spaß. Die kleinen Lokführer steuern Loks und Waggons aus robusten Bauteilen mit nahezu täuschend realen Licht- und Soundeffekten durch das Kinderzimmer. Eine kabellose Steuerung sorgt für ein sicheres Spielen mit der Modelleisenbahn. Märklin my world Einsteiger-Sets mit Wassertankwagen, Feuerwehrtürmen, Hubschrauberlandeplatz, Tatüü-Tatataa-machenden Feuerwehrautos und verschiedenen Zügen stehen im Angebot.

Seit ein paar Jahren hat Märklin die Modellbahnmarke Trix unter ihre Fittiche genommen. Über den Onlineshop steht das komplette Trix-Sortiment zur Auswahl. Trix Starterpackungen für den Neueinsteiger oder den Wiedereinsteiger stehen im Maßstab 1:87 zur Auswahl. Kräftige und unverwüstliche Diesellokomotiven aus der berühmten Baureihe V 160 ziehen meterlange Güterzüge oder der TGV Hochgeschwindigkeitszug Euroduplex rast durch die selbst gebaute Modelleisenbahnlandschaft. Wer weniger Platz hat oder eher die ganz kleinen Eisenbahnmaßstäbe bevorzugt, der baut sich selbst im Bad oder im Wandschrank eine Minitrix im Maßstab 1:160 auf. Familienzwist über Platzmangel in der Wohnung gibt es mit der Minitrix keinen mehr.

Die Ausführung Märklin Express galt lange Zeit als echter Konkurrent für H0-Spur-Liebhaber. Die Bahn der Marke Trix fährt heute unter dem Label von Märklin. Das Selectrix System hingegen ist ein Überbleibsel für Eisenbahnfans mit Hang zum Einzigartigen. Das digitale System eignet sich besonders für die kleinen Spuren N und Z. Mo